LBS Immobilien GmbH
Symbolbild: Fertighaus
Symbolbild: Fertighaus

Fertighäuser sind Vorbilder für das Bauen der Zukunft

Ob Tiny House, Ein- oder Mehrfamilienhaus – die industrielle und serielle Vorfertigung von Bauelementen vereinfacht, beschleunigt und verbilligt den Bauprozess. Das gibt der Bauindustrie neue Impulse.

Das Image von Fertighäusern hat sich stark gewandelt. Heute gilt das Prinzip der Vorfertigung als Schlüssel für intelligentes, ressourcenschonendes Bauen mit vielen Vorteilen. Vom Tiny House bis zum Bungalow wird das serielle Bauen immer vielfältiger. Ein Vorläufer des modernen Fertighauses ist das Fachwerkhaus. Früher wurden die in der Werkstatt vorgefertigten Holzbalken vor Ort zusammengesetzt und mit Lehm und Ziegeln ausgefacht. Heute werden Fertighäuser industriell vorgefertigt, was das Bauen schnell und variabel macht.

Dies ermöglicht den Käufern, die Gestaltung von Fassade und Grundriss individuell zu vereinbaren und aus einer Vielzahl von Ausstattungsoptionen zu wählen. Viele führende Hersteller von Fertighäusern haben inzwischen chemische und schadstoffbelastete Produkte durch nachhaltige und umweltfreundliche Naturprodukte ersetzt. Im Jahr 2021 wurden fast ein Viertel der neuen Ein- und Zweifamilienhäuser in Deutschland in Fertigbauweise errichtet.

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) begrüßt die Unterstützung von Bund und Ländern für die Einführung einer harmonisierten Typengenehmigung in allen Landesbauordnungen. „Damit können die Skaleneffekte des seriellen und modularen Bauens endlich wirken und es kann deutlich schneller und kostengünstiger gebaut werden“, betont der Präsident des ZIA, Dr. Andreas Mattner.

Bundeskanzler Olaf Scholz hat nach einem Bericht der Frankfurter Allgemeinen auf dem Wohnungsbau-Krisengipfel angekündigt, die Vorschriften für serielles Bauen vereinfachen zu wollen. Auch Automodelle würden nicht in jedem Landkreis einzeln zugelassen, sondern generell. „Warum soll uns das mit den Grundkonstruktionen von Häusern nicht auch deutschlandweit gelingen?“ 

Der Hauptverband der Deutschen Bauindustrie e.V. setzt sich dafür ein, Standards zu senken und den Weg für serielles Bauen und Sanieren frei zu machen. Die Einführung des digitalen Bauantrags, bundesweit einheitliche digitale Verwaltungsprozesse sowie die Vereinheitlichung der 16 Landesbauordnungen zu einer verbindlichen Bundesbauordnung könnten die Baukosten senken und kosten keinen Cent.

Das Deutsche Architektenblatt sieht im seriellen Bauen Segen und Fluch zugleich und verweist auf die Erfolge beim Wiederaufbau der zerstörten Städte nach 1945, als mit industrieller Vorfertigung möglichst schnell möglichst viel neuer Wohnraum geschaffen wurde. Die DDR baute in drei Jahrzehnten mehr als zwei Millionen Wohnungen. Das Tempo war vorbildlich, doch die Qualität schreckt bis heute ab. Architekten fühlen sich heute im Zusammenhang mit dem seriellen und industriellen Bauen oft ihres wichtigsten Anspruchs beraubt: dem freien Entwurf. 

Der moderne Ansatz des seriellen Bauens will aber nicht den Plattenbau wiederbeleben, sondern einen Teil des dringend benötigten Neubaus auf zeitgemäße Weise abdecken. Dies gilt insbesondere auch für den sozialen Wohnungsbau, der derzeit nur in sechs von 16 Bundesländern gefördert wird. In Schleswig-Holstein beispielsweise wurden neue Förderwege entwickelt, um bezahlbaren Wohnraum zu schaffen. Auch private Bauherren profitieren von den vielen Vorteilen der Fertigbauweise und können auf diese Weise Kosten sparen.

Haben Sie Fragen dazu, wie Sie Ihren Traum vom Eigenheim umsetzen können?

Kontaktieren Sie uns ganz unverbindlich. 
Wir beraten Sie gern.

 

Das könnte Sie auch interessieren: Wohnungsneubau – wichtiger denn je

Artikel als PDF herunterladen

Laden Sie sich hier den aktuellen Artikel herunter und sichern Sie sich den Vorsprung im Immobilien-Wissen mit der LBS Immobilien Schleswig-Holstein.

hier downloaden

LBS-Immobilien-Junge_Familie

Immobilien kaufen

Wir finden Ihre Traumimmobilie in Schleswig-Holstein. Passend zu Ihren Wünschen und Bedürfnissen. Machen Sie mit uns den ersten Schritt zum Traum vom Wohneigentum.

Jetzt informieren

LBS-Immobilien-Zielgruppe-60-Plus

Immobilien verkaufen

Sie möchten ein Haus, Wohnung, Ferienwohnung oder Grundstück in Schleswig-Holstein verkaufen? Mit unserem Rundum-Sorglos-Service sparen Sie Zeit, Geld und Wege.

Jetzt informieren

Ihre Cookie-Einstellungen für diese Webseite

Treffen Sie hier Ihre persönlichen Einstellungen

Erforderliche Cookies sind für die Nutzung der Webseite zwingend erforderlich. Die Webseite kann ohne diese Cookies nicht richtig funktionieren.

Einzelne Cookies

Cookiename: cookiehint; Anbieter: LBS Immobilien GmbH - im folgenden 'LBS-I' genannt; Zweck: Dieser Cookie speichert die Einstellung zu Cookies; Laufzeit: 1 Jahr

Cookiename: MATOMO_SESSID; Anbieter: LBS-I; Zweck: Verarbeitung manuellen Opt-outs (oder erneuten Opt-ins) in/aus Tracking mit Matomo; Laufzeit: bis zum Ende der Browsersitzung

Diese Cookies helfen uns bei der Analyse des Nutzerverhaltens, um die Qualität unserer Webseite fortlaufend zu verbessern.

Einzelne Cookies

Cookiename: _pk_id.*; Anbieter: LBS-I; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 13 Monate

Cookiename: _pk_ref.*; Anbieter: LBS-I; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, woher die Besucher*innen dieser Webseite gekommen sind; Laufzeit: 6 Monate

Cookiename: _pk_ses.*, _pk_cvar.*; Anbieter: LBS-I; Zweck: Erhebung statistischer Daten in Matomo darüber, wie die Webseite von Besucher*innen genutzt wird; Laufzeit: 30 Minuten

zur Datenschutzerklärung

Einbindung von externen Videos/Medien (youtube-nocookie.com).

Abbrechen

Wir nutzen Cookies, um Ihnen die bestmögliche Nutzung unserer Webseite zu ermöglichen. Dabei berücksichtigen wir Ihre Einstellungen. Wir verarbeiten Ihre Daten nur, wenn Sie uns durch Klicken auf „Zustimmen und weiter“ Ihr Einverständnis geben. Sie können Ihre erteilte Einwilligung jederzeit widerrufen (zur Datenschutzerklärung). Weitere Informationen zu den einzelnen Cookies und Ihren individuellen Anpassungsmöglichkeiten finden Sie unter „Cookie-Einstellungen“.

Cookie-Einstellungen